Krankenseite

Auf dieser Seite möchten wir Einblick in einen Teil unserer Arbeit bieten, der sonst im Hintergrund verborgen bleibt.

Unsere Pflegestellen entdecken oft gesundheitliche Probleme bei den Abgabetieren, die dem Vorbesitzer mangels Erfahrung entgangen sind. Bei manchen Tieren sind diese Krankheiten überschaubar und mit bewährten Medikamenten und Behandlungen gut in den Griff zu bekommen, damit die Tiere vermittelbar werden.
Bei einigen Tieren entdecken wir aber auch schwerwiegende Probleme, bei denen viel aufwändige, zeitintensive Pflege und Behandlung nötig ist und teilweise hohe Tierarztkosten anfallen. Manchmal ist auch einfach noch nicht klar, ob das Tier überhaupt vermittelbar wird.

Die Schweinchen, die wir Ihnen hier vorstellen sind sozusagen noch “in der Schwebe”. D.h. wir wissen oftmals noch nicht, wie sich ihr Gesundheitszustand entwickelt und ob sie mal unter “Wir suchen ein Zuhause” oder unter “Patentiere” auftauchen werden.

Sie sind jedoch herzlich eingeladen, unsere kleinen Patienten mit einer einmaligen Spende finanziell zu unterstützen.
 

Name: Willow

Geboren: ca. 2014

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Willow kam zu uns, weil ihr Partner verstorben ist und die Meeri-Haltung aufgegeben werden soll.

Sie ist eine sehr eigenwillige Dame und nicht ganz einfach.

-> Sie hat einen erbsengroßen Knubbel auf dem hinteren Füßchen, der zunächst behandelt und beobachtet werden muss.

Name: Pippin

Geboren: 20.01.18

Besonderheiten:

  • rote Augen
  • Übergewicht

 

Pflegestelle: 76149 Karlsruhe

Pippin war als Jungschwein schon mal in der Pflegestelle. Nun ist er verwitwet und kam zurück.

Er ist etwas übergewichtig und hat eine Augenentzündung, daher ist er erst mal auf der Krankenseite gelandet. Leider besthet Verdacht auf eine Allergie gegen Einstreu. Es sollte also zukünftig Fließhaltung in seinem neuen Zuhause geben.