Meerschweinchenhilfe e.V.

In Memoriam

Auf diesen Seiten finden unsere Pflege- und Patentiere Platz, die in der Pflegestelle aufgrund von Krankheiten, schlechtem Allgemeinzustand oder aufgrund des Alters leider verstorben sind.

Es tut uns sehr leid, dass diese Tiere oftmals nur sehr kurz ein schönes Leben bei uns kennenlernen durften und trotz aller Mühen nicht bei uns bleiben konnten.

„Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.“

– Johann Wolfgang von Goethe

Tupac

Geboren: 22.02.2021

Pflegestelle: 76149 Karlsruhe

Tupac wurde abgegeben, da die Meerihaltung aufgegeben wurde. Er ist ein wunderschöner CH-Teddy (California Zeichnung mit dunklen Augen), sogar mit Stammbaum :O)

Er versteht sich sehr gut mit seinem Freund Kono, beide können gerne zusammen bleiben. Bislang kennt er noch keine Mädels und ist bockverträglich, es ist aber schwer zu sagen, ob er oder Kono der Boss ist.

Menschen gegenüber ist er der ängstliche Typ, zumindest bisher. Wir hoffen, er taut noch etwas auf.

April 2024: Leider hat sich eine harte Stelle in seinem Bauchraum als Tumor herausgestellt. Dieser wächst rasend schnell, hatte zuletzt die Größe einer Orange und leider ist eine OP nicht möglich. Um ihm weiteres Leid zu erparen mussten wir ihn gehen lassen. Wir sind sehr traurig.


Toni

Geboren: 02/2019

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Hallo - ich bin Toni,

ein wunderschöner selbstbewusste Kastrat. Mein Kumpel Anton und ich wohnten bei unseren ehemaligen Besitzern leider in einem 1 m Käfig, dadurch kam es manchmal zu Reibereien. Unsere ehemaligen Beistzer haben sich getrennt. Keiner wollte uns mitnehmen. Deswegen wurden Wir bei einem Internetportal angeboten. Eine Tierschützerin hatte Mitleid und hat uns erstanden.

Leider konnte Sie uns nicht für immer behalten und suchte den Kontakt zur Meerschweinchenhilfe. Wir sind in eine Pflegestelle gekommen, lernten einen großen Stall kennen. Das macht Spaß, dort herumzurennen.

Für mein neues Zuhause wünsche ich mir ein paar Frauen, einen großen Stall zum rennen und nette Gurkenschnippler.

Nachdem Toni's Freundin gestorben ist, soll die Haltung nun beendet werden. Toni kommt zur Pflegestelle zurück.

04.12.2023 Tonis linkes Auge ist etwas grau und verändert, das müssen Wir erst abklären.

20.12.2023 wir waren beim TA, es soll erstmal weiter beobachtet werden

Aufgrund der negativen Diagnose des TA geht Toni in die Patengruppe über. Wir hoffen Er darf noch etwas länger bei uns bleiben.

Vielleicht gibt es liebe Paten die Ihn auf seinem Weg begleiten.

Toni musste erlöst werden, da seine Augenverknöcherung sich stark veränderte und das Auge aufgeplatzt ist. Machs gut kleiner tapferer Mann.


Electra

Geboren: 14.09.2019

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Mein Name ist Electra

wenn meine Haare lang sind ( CH Teddy) dann seh ich echt aus wie elektrisch aufgeladen. Am liebsten habe ich kürzere Haare.

Ich wurde mit meinem Kumpel Fips in die Pflegestelle gebracht. Und mit diesem möchte ich auch wieder in ein neues Zuhause ziehen. Menschen gegenüber bin ich ängstlich.

Wir brauchen einen mindestens 1.60 m großen Stall mit mehreren Etagen zum springen und rennen.

Frisches Gemüse und lecker Heu sind mein Lieblingsessen.

24.02.24 Electra muss in den Krankenstand, sie hat mehrere Ballenabzesse

Electra musste wegen eines Lungenleidens erlöst werden, bevor Sie erstickte. Machs gut kleine Persönlichkeit.


Levi

Geboren: 21.01.2017

Pflegestelle: 72810 Gomaringen

Huhu, ich bin der Levi!

Mit knapp 7 Jahren kam ich wieder zurück zur Meerschweinchenhilfe, nachdem ich ursprünglich im Bauch meiner Mama als blinder Passagier mit eingezogen bin. Ich hab dann ab Abgabealter in meiner neuen Familie immer mit mehreren Mädels zusammengelebt und kam nun zurück, da die Haltung schweren Herzens aufgegeben wurde.

Ich bin ein sehr hübscher und gemütlicher Kerl inzwischen, freue mich aber auch über Action ab und zu und natürlich viel Platz, denn da renne ich dann etwas hochbeinig durch den Stall. Derzeit lebe ich mit einem weiteren Patenweibchen zusammen und wir sind trotz des Alters immer fröhlich unterwegs.

Da ich schon ein Opa bin wurde ich verpatet und darf für immer in der Pflegestelle bleiben. Wer mag mich in meinem Ruhestand ein bisschen unterstützen?

___

Levi wurde über 7 Jahre alt und war bis zuletzt ein sehr freundlicher und gut gelaunter Opa, der sich auch immer sehr liebevoll um seine Freunde gekümmert hat. Nach und nach kamen weitere gesundheitliche Baustellen dazu, er wurde zunehmend leichter und ein Zahnproblem wurde festgestellt, vermutlich haben auch die Organe nicht mehr so gut gearbeitet. Palliativ eingestellt konnte Levi mehrere Wochen in der Pflegestelle seinen Ruhestand genießen, bis er bereit war und seine Köfferchen ganz friedlich und ruhig gepackt hat. Wir sind sehr froh, so einen liebevollen und süßen Kerl kennengelernt zu haben. Ruhe in Frieden, lieber Levi. (03/24)


Flauschi

Geboren: November 2019

Pflegestelle: 71640 Ludwigsburg

Flauschi und ihr Freund Wuschel sind zusammen zur MSH gekommen, weil sie ein neues Zuhause suchten. Aber es kam alles ganz, ganz anders.

Flauschi wurde erstmal einem Tierarzt vorgestellt, sie hatte riesige Zysten, man hätte meinen können, sie platzt gleich. Es stand auf jeden Fall eine riesige OP an. Zusammen sind beide verpatet worden.

28.04.2023 war es dann soweit. Es war eine lange, schwierige und aufwendige OP. Selbst die Tierärztin hat nicht geglaubt, daß sie das überlebt. Die Zysten mußten erstmal geöffnet und abgelassen werden, bevor man sie dann entnehmen konnte. Die Gebärmutter wurde mit entfernt und die Eileiter abgebunden. Dann wurde auch noch ein Tumor auf der Milz entdeckt, der dann auch gleich mitentfernt wurde.Alle haben gezittert. Aber sie hat es geschafft. Sie hat sich ins Leben zurückgekämpft. Zusehends ging es ihr besser und nach einigen Wochen konnte man sagen, sie hat es geschafft.

09.10.2023: Heute mußte Flauschi mal wieder zum Tierarzt. Sie hat eine Blasenentzüngung und bekommt Medikamente, daß sie schnell wieder gesund wird.

08.12.2023: Und wieder stand ein Tierarztbesuch an. Verschiedene Antibiotika haben leider nicht angesprochen und ihre Blasenentzündung ist schlimmer geworden. Ihr wurde nun Urin abgenommen, dieser wird im Labor nochmal untersucht und wir hoffen, daß es noch ein Antibiotikum gibt, das ihr hilft. Wir drücken die Daumen, denn sonst ist sie noch sehr munter und gut drauf.

02.01.2024: Das Anibiotika hat angeschlagen und die Blase von Flauschi ist wieder auf ihre normale Größe zurückgegangen und es kommt auch kein Blut mehr. Wir sind sehr froh; sie hat sich wieder mal durchgeboxt. Ein echtes Kämpferschweinchen.

21.02.2024: Leider mußte uns Wuschel heute verlassen. Seine Lungen waren voller Wasser und auch sein Herz war schon in Mitleidenschaft gezogen. Er konnte kaum noch atmen, hat sehr schlecht Luft bekommen. Deshalb mußten wir ihn erlösen.

23.02.2024: Flauschi war deshalb auch zur Kontrolle. Bei ihr war alles in Ordnung.

Sie hofft deshalb weiterhin auf Unterstützung, daß es ihr so lange wie möglich gut geht.

16.03.2024: Heute hat Flauschi überraschend ihre letzte Reise angetreten. Plötzlich konnte sie nicht mehr richtig laufen, hat beide Hinterbeinchen gezogen und ist geeiert. Dann hat sie das Fressen eingestellt und man mußte sie päppeln (immer noch der Meinung wir bekommen das wieder hin). Aber gegen Mittag hat sie dann aufgegeben, man konnte nichts mehr machen. Wir wissen nun nicht, was der Auslöser war, vielleicht ein Schlaganfall oder eine Thrombose oder? Schade, ich habe sie sehr gerne gehabt und nach Wuschels Tod hat sie sich noch gut in meine Gruppe integrieren lassen. Es wurden nur noch 14 Tage. Liebe Flauschi du bekommst neben deinem Wuschel einen Ehrenplatz. Tschüß kleine Maus.


Ciko

Geboren: 2016

Pflegestelle: 70619 Stuttgart-Heumaden

Hallo mein Name ist Ciko,

ich bin ein rüstiger Meerschweinchenmann und in meinem bisherigen Leben schon ganz schön herumgekommen. Nachdem meine letzte Partnerin gestorben ist, kam ich zurück zur Meerschweinchenhilfe. Da ich ein heftiges Zahnproblem habe und auch sonst noch die eine oder andere "Baustelle", wurde ich ein Patentier. Jetzt lebe ich mit vier Weibchen zusammen und finde die so klasse, dass ich ständig quietschen und Brommseln muss. Ich liebe es ein bisschen zu kuscheln und bin ganz happy wenn ich mit Fiona, Bobby, Tabs oder Gypsy zusammen in ein Hüttchen liegen darf.

Wer mag so einen charmanten Feger wie mich unterstützen?

Liebe Grüße Ciko

3/2024, Ciko ist an Altersschwäche gestorben.Vergangenen Dienstag bekam er Atemnot und wir mussten ihn schweren Herzens erlösen lassen. Ich bin unendlich dankbar für die schönen Jahre, in denen ich für ihn sorgen durfte und er mich umgekehrt mit seiner lustigen zugewandten Art erfreut hat. Er fehlt mir sehr!


Luna

Geboren: geb. August 2017

Pflegestelle: 73333 Gingen / Fils

Nachdem ihre Partnerin verstorben war, kam Luna zur Meerschweinchenhilfe. Die rüstige Dame brachte einiges an Gebrechen mit: aktive Eierstock-Zysten, daraus resultierend dauerhafter Haarausfall, Atherom auf dem Rücken, Kalkablagerungen in den Augen.

Trotzdem ist Luna noch fit und viel im Gehege unterwegs.


Teddy

Geboren: geb. ca. 2018

Pflegestelle: 73333 Gingen / Fils

Hi!

Ich bin Teddy und wurde aufgrund Aufgabe der Haltung abgegeben, da ich natürlich nicht alleine bleiben soll.

Leider habe ich irgendein gesundheitliches Problem und echt wenige Haare an meinem Körper (am Gesicht gehts zum Glück noch). In meinem alten Zuhause bin ich auch immer gut durchgecheckt worden, aber leider wurde bisher nichts gefunden. Deswegen werde ich weiter durchgecheckt, damit meine Haare endlich wieder wachsen und ich ein wenig zunehme, ich bin nämlich echt ein Fliegengewicht. Bis dahin genieße ich die Kuschelsachen oder liege auf dem Snuggel-Safe, das wärmt mich super. Ansonsten bin ich eine super mutige und zutrauliche Schweinchendame und ganz toll im Ausbrechen, am liebsten renne ich dann im ganzen Zimmer rum, um alles zu erkunden.:-)

Vielen Dank auch noch an meine ehemaligen Halter für die sehr großzügige Spende:)

Ich berichte wieder, wenn es etwas Eeues gibt.

08.05. Vielleicht hat man rausgefunden, was mir fehlt oder was nicht so super läuft in meinem Körper - die Schilddrüse! Da bin ich derzeit eingestellt worden und habe schon ganze 100g zugenommen. Ansonsten bin ich weiterhin eine Meisterin im Ausbrechen und liebe es im ganzen Zimmer rumzulaufen, bin einfach voller Tatendrang, das könnte aber auch an meinem Schilddrüsen Problem liegen. Mal sehen, wie es weitergeht:-)

13.06.2023: Leider gibt es nicht so super Neuigkeiten - ich spreche nicht auf die Therapie an und bin nach wie vor so dünn und kahl. Deswegen wurde mal ein Ultraschall gemacht und es konnten auf jeden Fall recht große Zysten entdeckt werden. Vielleicht sind sie die Ursache für meine Probleme. Ich werde nun auf gepäppelt, damit ich fit genug für eine OP bin. Drückt alle die Daumen!

21.08.2023: Ich habe nun vorrübergehend Hormonspritzen bekommen, damit man sieht, inwiefern auch mein Verhalten dadurch verändert wird. Andere Schweinchen fand ich nämlich nach wie vor blöd und habe sie nur angebrommselt. Und siehe da: nach drei Hormonspritzen konnten meine aktiven Eierstockzysten ein bisschen gedämpft werden - ich verstehe mich wieder mit anderen Schweinchen und lerne nun wieder allmählich, wie man sich nochmal mit anderen Schweinchen versteht. Ein weiterer toller Nebeneffekt der Behandlung ist, dass mein Fell komplett nachgewachsen ist und ich auch so einen guten Eindruck mache. Ich nehme nun also weiterhin zu, damit ich für den nächsten Tierarztcheck gesund bin. Dann wird geschaut, inwiefern eine OP noch Sinn macht oder ob ich vielleicht sogar mein Zuhause suchen darf, juhu.:)

November 2023: In Patenschweinchen Pixie habe ich meinen neuen Partner gefunden. Er war schon sehr lange auf der Suche nach Gesellschaft und mit mir hat es super funktioniert. Wir hängen sehr aneinander und verstehen uns einfach sehr gut. Deswegen wohne ich nun bei Pixie und werde hier ggf. noch operiert. Auf jeden Fall leiste ich aber Pixie erstmal Gesellschaft und wir hoffen, dass wir noch eine lange gemeinsame Zeit zusammen haben werden.

Dezember 2023: Bei einem Routine Check hat der Tierarzt leider einen Knoten gefunden, der mit meinen Geschlechtsorganen verwachsen ist. Eine Operation wäre zu riskant, schließlich bin ich nicht mehr die jüngste. Aufgrund meiner Erkrankung wurde ich verpatet und darf nun für immer bei meinem lieben Pixie bleiben.


Leni

Geboren: Frühjahr 2017

Pflegestelle: 73333 Gingen / Fils

Leni blieb als letzte ihrer Gruppe übrig und durfte zur Meerschweinchenhilfe ziehen. Da sie schon einige Jährchen auf dem Buckel hat und dadurch auch ein paar Zipperlein, wurde sie verpatet.

Ihr fehlt ein oberer Schneidezahn, was sie aber kaum behindert. Zudem hat sie große Eierstock-Zysten, die sie aber auch nicht beeinträchtigen. Leni steht immer als erste vorne am Gehege und nimmt gerne Futter aus der Hand.


Raid

Geboren: 2015/2016

Pflegestelle: 73333 Gingen / Fils

Raid lebte in Außenhaltung, bevor er zur Meerschweinchenhilfe kam. Er leidet unter starker Arthrose in den Hinterbeinen, die durch die Kälte draußen sehr schlimm war. In der warmen Wohnung geht es ihm deutlich besser, auch wenn man ihm seine Arthrose immer noch ansieht. Sein Gang ist humpelnd und ein Beinchen zieht er nach. Er bekommt täglich Schmerzmittel, das er immer schon ganz gierig erwartet und freiwillig schlabbert.


Wuschel

Geboren: Nov. 2019

Pflegestelle: 71640 Ludwigsburg

Wuschel kam zusammen mit Flauschi zur MSH. Beide wollten zusammen vermittelt werden, aber es kam alles ganz, ganz anders.

Er mußte erstmal einem Tierarzt vorgestellt werden. Er hatte ein Atherom auf dem Rücken und einen abgebrochenen Schneidezahn, der zudem ganz gelb war. Beides muß erstmal unter Beobachtung bleiben. Er wurde zusammen mit Flauschi verpatet.

29.09l2023: Heute wurde ein Röntgenbild und ein Ultraschall gemacht, da er langsam, aber stetig an Gewicht verlor. Er hat auf jeder Niere eine Zyste und sein Herz war vergrößert. Leider kann man dagegen nichts machen. Er bekommt nun Schmerzmittel und ist weiter unter Beobachtung.

08.12.2023: Das Atherom mußte nun doch noch entfernt werden, da es ziemlich gewachsen ist. Alles ging gut.

21.02.2024: Leider mußte uns Wuschel heute verlassen. Seine Lungen waren voll Wasser und auch sein Herz war schon in Mitleidenschaft gezogen. Er konnte kaum noch atmen und hat sehr schlecht Luft bekommen. Deshalb mußten wir ihn leider erlösen. Du bekommst ein Plätzchen an der Ehrenwand.


Kleiner

Geboren: ca. Mitte 2019

Pflegestelle: 76297 Stutensee

Kleiner kam frisch verwitwet in die Pflegestelle, da die Meerihaltung aufgegeben wurde.

Er ist noch etwas zurückhaltend Menschen gebenüber, aber Gurke abnehmen funktioniert schon.

Weibchen gegenüber ist er eher dominant, aber nicht draufgängerisch, er sichert sich seinen Chefposten langsam aber bestimmend.

Bei Kleiner wurden leider Backenzahnprobleme festgestellt. Bis sich diese genauer gelklärt haben, belibt er erst mal gesperrt.

Am 17.02. ist Kleiner aufgrund seiner backenzahnproblematik leider verstorben:(


Pauli

Geboren: 9/2015

Pflegestelle: 71540 Murrhardt

Hallo ich bin die Pauli,

und ich bin schon acht Jahre alt! Deshalb lasse ich die Tage gerne etwas gemütlicher angehen. Durch die Arthrose bin ich eh nicht mehr so gut auf den Beinen. Ich döse gerne, aber wenn sich um das Gehege etwas tut, dann schaue ich gleich neugierig aus dem Hüttchen. Ich will ja nichts verpassen. Und leckeres Futter schätze ich immernoch sehr!

Wegen meines Alters, der Arthrose und weil ich vor einiger Zeit so eine Art epileptischen Anfall hatte, wurde ich ein Patentier.

Wer mag mich kleines Senior-Schweinchen unterstützen?

Liebe Grüße Eure Pauli

1/2024: Leider musste Pauli ihren letzten Weg antreten. Ihr ging es innerhalb eines Tages sehr schlecht, konnte fast nicht mehr laufen und wollte nicht mehr fressen. Der Tierarzt stellte mehrere Tumore fest, so dass wir sie erlösen mussten.


Elsa

Geboren: ca 2020

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Hallo ich bin Elsa

Wie man sehen kann, habe ich OD - Ostodystrophie. Oder auch " Satinkrankheit" genannt. Mein Fell glänzt Kupferfarben, da meine Haare innen hohl sind und somit das Licht sich bricht.

Ohne Schmerzmittel kann ich ganz schlecht laufen und hoppel wie ein Hase. Mit viel Schmerzmittel komm ich gut zurecht.

Ich wurde abgegeben, da ich das letzte Tier aus einer großen Gruppe war, die Haltung aber beendet werden sollte.

In der Pflegestelle lernte ich Finn kennen der leider das gleiche Schicksal hat wie ich. Wir mögen uns sehr, Finn ist ein echt lieber Kerl.

Ich such liebe Pateneltern, die mich finanziell Unterstützen bei der Beschaffung meines dringend gebrauchten Schmerzmittels.

Liebe Grüße Eure Elsa

unsere kleine Elsa ist Ihrem geliebten Finn über die Regenbogenbrücke gefolgt. Machs gut kleine Dame


Meisterhaft

Geboren: ca. Anfang 2018

Pflegestelle: 76149 Karlsruhe

Meisterhaft ist ein süßes, bockverträgliches Männchen, der mit seinem Kumpel Luchsi in die Pflegestelle kam.

Hier hat sich gleich rausgestellt, dass er einen Penisvorfall hat, der anfangs auch ungepflegt und entzündet war. Der tapfere kleine Kerl hat einiges durchlitten, aber nun ist alles sauber und geschmeidig. Raushängen tuts immer noch, aber das stört ihn nicht. Nun hätte er sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen können, da hat sich auch noch ein Herzfehler rausgestellt. Er bekommt nun 2x täglich seine Medizin und es geht ihm damit zur Zeit sehr gut.

Zwei Baustellen sind zuviel, daher wurde er verpatet und bleibt im Verein. Solange es keine andere Option für ihn gibt, leistet ihm sein langjähriger Kumpel Gesellschaft.

Dezember 2023: Sein Gesundheitszustand hatte sich im November bereits leider verschlechtert. Auch eine neue Medikation hat leider keine dauerhafte Verbesserung gebracht, so dass wir ihn leider kurz nach Weihnachten gehen lassen mussten. Wir sind sehr traurig, denn er war ein herzensguter, zutraulicher und sehr süßer kleiner Mann.


Lotti

Geboren: geb. 2019

Pflegestelle: 74074 Heilbronn

Stand 12.12.23: Lotti hat momentan Probleme mit den Backenzähnen. Diese wurden am 05.12.23 angepasst. Nun muss abgewartet werden, wie sich das Gebiss entwickelt und ob nochmals korrigiert werden muss. Es gibt die Hoffnung, dass nach einigen wenigen Korrekturen das Gebiss wieder normal funktioniert. Zudem ist Lotti sehr dünn (teilweise unter 700g) und wird momentan gepäppelt und aufgebaut. Auf dem Röntgenbild des Kiefers sieht man, dass die Backenzähne teilweise schon sehr nah an der Kieferkante sitzen. Laut Tierärztin besteht hier die Gefahr eines Abszesses, sofern sie den Kiefer durchdrücken.

Stand 19.12.23: In der Nacht von Sonntag auf Montag waren wir mit Lotti in der Notfallklinik, da sich am Kiefer innerhalb weniger Stunden ein Abszess angefangen hatte sich zu bilden und auf die Atemwege drückte. Montag morgens um 7 Uhr waren wir dann bei unserer Tierärztin, die ihr Notfallmedikamente zum Abschwellen, Cortison und Antibiotika spritzte. Mittags um 16 Uhr war dann der Kontrolltermin, bei dem es etwas besser aussah. Leider hatte Lotti trotdem noch wahnsinnige Probleme mit dem Atmen und konnte dadurch kaum etwas essen. In der Nacht von Montag auf Dienstag hatte sie gegen 3 Uhr früh schon ziemlich Untertemperatur. Leider hat nichts mehr geholfen, sie ist noch in der selben Nacht gegangen.

Mach´s gut, kleine Wuschel!


Wookie

Geboren: geb. 2018

Pflegestelle: 72810 Gomaringen

Wookie kam zu uns, da die Haltung beendet werden sollte. Leider ging es ihr direkt bei Ankunft nicht gut, sodass sie mehrmals zum Tierarzt musste. Nachdem es ihr schlechter ging, musste sie in einer Notfall-OP kastriert werden, bei der auch ein Gebärmuttertumor gefunden und erfolgreich entfernt wurde. Nachfolgend zeigte Wookie jedoch weiterhin Schmerzen, leider wurde bei verschiedenen Laboruntersuchungen deutlich, dass sie an einem sehr aggressivem Bakterienkeim leidet, welcher nur unter Dauerantibiose im Schach gehalten werden kann. Deswegen wurde Wookie verpatet und darf hier bei uns bleiben.

____________

Anfang November ging es Wookie schlagartig schlechter und sie starb innerhalb sehr kurzer Zeit einfach in ihrem Stall neben ihrem geliebten Partner. Wir werden sie sehr vermissen, sind aber auch froh, dass sie so friedlich und ohne Schmerzen von uns gehen durfte. Ruhe in Frieden, liebe Wookie!


Rosa

Geboren: April 2018

Pflegestelle: 70597 Stuttgart

Rosa ist im Januer 2021 aufgrund ihre Mykoplasmose in die Patentierpflegestelle aufgenommen worden.

Im Herbst 2023 wurde der Verdacht auf Leukose – eine Virusinfektion, die bereits bei der Geburt übertragen wird und bösartige Tumore bildet – diagnostiziert.

Innerhalb sehr kurzer Zeit hatte sich ihr Zustand sehr schnell verschlechtert und so konnte auch die begonnene Therapie mit Cortison den Verlauf nicht mehr aufhalten.

Mach es gut, liebe Rosa. Ich hätte mich gefreut, länger Dein Gurkengeber sein zu dürfen!


Finn

Geboren: 07/2021

Pflegestelle: 72622 Nürtingen - Neckarhausen

Finn dankt seinen Kastrationspaten.

Hallo, ich bin der Finn

Wie man sehen kann, habe ich OD - Ostodystrophie. Oder auch " Satinkrankheit" genannt. Mein Fell glänzt Kupferfarben, da meine Haare innen hohl sind und somit das Licht sich bricht.

Ohne Schmerzmittel kann ich schlecht laufen und hoppel wie ein Hase. Mit Schmerzmittel komm ich gut zurecht und sorge für ein ausgeglichenes Klima in meiner kleinen Damengruppe.

Deswegen werde ich nicht mehr vermittelt und darf in der Patengruppe bleiben. Ich mag lecker Gemüse und Heu.

Nun suche ich liebe Pateneltern, die mir helfen das Schmerzmittel zu finanzieren.

Liebe Grüße Euer Finn

Finn ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Machs gut, kleiner tapferer Mann


Zane

Geboren: 2018

Pflegestelle: 74189 Weinsberg

Ich bin Zane,

ich wurde nach Haltungsaufgabe meiner früheren Besitzer zusammen mit meiner Freundin Lilu bei der MSH abgegeben. Leider habe ich mächtig Probleme mit meinen Zähnen und wurde deshalb verpatet. Bereits bei meiner Ankunft hier waren beide untere Schneidezähne entfernt worden weil sie Probleme machten. Eine Zahnwurzel schiebt trotzdem immer mal einen kleinen Rest nach und so kommt es immer wieder zu Zahnfleischentzündungen die behandelt werden müssen. Futtern kann ich Gemüse nur in langen dünnen Streifen, deshalb bekomme ich jeden Tag coole Zoodels aus verschiedenen Gemüsesorten geschnitten. Neuerdings wachsen jetzt auchnoch meine oberen Schneidezähne unsymmetrisch und es bildet sich ein Knubbel am Unterkiefer. Das verheisst leider nichts Gutes.

(11/23) Leider hat Zane nach einer gut überstandenen Abszessbehandlung ganz plötzlich einen Zusammenbruch erlitten und keine Medikamente konnten mehr helfen. Wir mussten schweren Herzens die Entscheidung treffen ihn gehen zu lassen. Machs gut du wuderbarer Kastrat. Deine Mädels vermissen dich.